Spezial

Peking 2022 Olympische Winterspiele: Top Dinge, die man wissen sollte

Finde die wichtigsten Punkte heraus, die du - nur ein Jahr vor den Spielen - über die nächsten Olympischen Winterspiele wissen musst.

Von ZK Goh ·

Nur noch ein Jahr bis zu den Olympischen Winterspielen in Peking 2022, und die Begeisterung unter Wintersportlern und Fans aus aller Welt wächst.

Vom 4. bis zum 20. Februar 2022 werden sich die besten Wintersportler in der chinesischen Hauptstadt sowie in Zhangjiakou versammeln und um 109 Goldmedaillen kämpfen.

Hier sind die wichtigsten Informationen, die du wissen musst, denn der Countdown für die nächsten Winterspiele läuft.

#StrongerTogether: Nur noch ein Jahr bis Peking 2022

Feiern Sie mit Athleten aus der ganzen Welt auf ihrer Reise nach Peking, da...

Sportwettbewerbe in Peking 2022

Bei den Spielen in Peking 2022 werden Wettbewerbe in 15 Disziplinen und sieben Sportarten ausgetragen werden: in Biathlon, Bob (einschließlich Skeleton), Curling, Eishockey, Rennrodeln, Eislaufen (einschließlich Eiskunstlauf, Shorttrack und Eisschnelllauf) und Skifahren (einschließlich Ski Alpin, Langlauf, Freestyle-Skiing, Nordische Kombination, Skispringen und Snowboard).

Es gibt 109 Medaillensätze zu vergeben, sieben mehr als in PyeongChang 2018. Neue Wettbewerbe werden im Bob, Shorttrack, Freestyle-Skiing, Skispringen und Snowboard stattfinden.

Dazu gehört auch der erste olympische Monobob-Wettbewerb der Damen (Einsitzer-Bob) bei den Senioren, nachdem die Disziplin bei den Olympischen Jugend-Winterspielen 2016 in Lillehammer und 2020 in Lausanne erfolgreich war. Ebenfalls neu eingeführt werden Freestyle-Skiing Big Air für Damen und Herren, Mixed Team Freestyle-Skiing Aerials, Mixed Team Skispringen, Snowboardcross Mixed Team Staffel und Shorttrack Mixed Staffel.

Die Spiele in Peking werden die ausgewogensten Winterspiele in der olympischen Geschichte sein was das Verhältnis zwischen den Geschlechtern angeht: Die Frauenquote steigt von 41 Prozent in PyeongChang auf über 45 Prozent.

Das sind die Stars in Peking 2022

Wie bei den Olympischen Spielen nicht anders zu erwarten, werden alle Stars ihr Bestes geben. Für Gastgeber China ruhen die großen Hoffnungen auf der Freestyle-Skifahrerin Gu Ailing Eileen, einer dreifachen Siegerin des FIS Freeski Weltcups und zweifachen Jugend-Olympiasiegerin in Lausanne, sowie auf dem beeindruckenden Shorttrack-Team, angeführt vom 500m-Weltrekordhalter und Olympia-Titelverteidiger Wu Dajing.

Im Biathlon wird der norwegische Ausnahmekönner und 20-km-Titelverteidiger Johannes Thingnes Boe versuchen, in die Fußstapfen seines inzwischen zurückgetretenen französischen Rivalen und Biathlon-Legende Martin Fourcade, einem fünfmaligen Olympiasieger, zu treten.

Nach der Abwesenheit bei den letzten Spielen in PyeongChang wird erwartet, dass die Spieler der National Hockey League (NHL) als Teil einer Vereinbarung zwischen der Liga und ihrer Spielervereinigung in Peking zurückkehren werden. Eine endgültige Entscheidung über die Teilnahme der NHL-Spieler muss zwar noch mit dem Internationalen Eishockey-Verband und dem IOC getroffen werden, aber die weltbesten Spieler auf dem Eis zu haben, wird mit Sicherheit für Aufsehen sorgen. Vor allem weil Kanada versuchen wird, den olympischen Titel bei den Herren zurückzugewinnen, während die USA ihren ersten Titel seit 1980 anvisieren.

Der Eiskunstlauf wird wieder einmal einer der am heißesten verfolgten Wettbewerbe der Welt sein, wobei Hanyu Yuzuru seinen dritten Einzeltitel in Folge anpeilt, ein Erfolg, der seit 1928 nicht mehr gelungen ist. Er wird von Nathan Chen, dem zweifachen Weltmeister, dicht bedrängt werden.

Mikaela Shiffrin gehört weiterhin zu den besten der alpinen Skifahrerinnen, die wir in Peking erwarten können. Die Amerikanerin, die ihre Jagd auf Ingemar Stenmarks Weltcup-Rekord von 86 Siegen fortsetzt, ist nach Sotschi und PyeongChang bereits zweifache Olympiasiegerin und wird ihrer Sammlung weiteres olympisches Edelmetall hinzufügen wollen.

Und Shiffrins amerikanische Kollegin Chloe Kim, die jüngste Snowboard-Olympiasiegerin, als sie 2018 in Korea gewann, wird für einen weiteren Versuch auf der Halfpipe zurück sein.

Peking 2022 Olympische Spielstätten

Obwohl Peking der Austragungsort der Spiele sein wird, werden die Wettkämpfe in drei verschiedenen Gebieten stattfinden: eines in Peking selbst, eines in Yanqing im Nordwesten der Hauptstadt und eines in Zhangjiakou, etwa 200 km von Peking entfernt, aber in einer Stunde per Hochgeschwindigkeitszug erreichbar.

Sowohl die Eröffnungsfeier als auch die Abschlussfeier werden im Nationalstadion stattfinden, das auch als Vogelnest Stadion bekannt ist und bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking als Hauptstadion diente. Alle Wettbewerbe auf dem Eis werden in Peking stattfinden, einschließlich der Spielstätte von 2008 wie das Nationale Schwimmzentrum Peking (Water Cube), das für Curling umfunktioniert worden ist, das Hauptstadt-Hallenstadion für Eiskunstlauf und Short Track sowie das Nationale Hallenstadion Peking und die Wukesong Arena für Eishockey.

Eisschnelllauf wird in der neu errichteten Nationalen Eisschnelllaufhalle stattfinden, während die Big-Air-Wettbewerbe im Snowboard und Freeski an einem temporären Austragungsort westlich des Stadtzentrums von Peking ausgetragen werden.

Ski Alpin und die Sliding-Wettbewerbe werden voraussichtlich in Yanqings Xiaohaituo Berggebiet ausgetragen, während die anderen Schneewettbewerbe in Zhangjiakou in der Provinz Hebei stattfinden werden.

Peking 2022 Zeitplan

Die Eröffnungsfeier ist für den 4. Februar 2022 geplant, die Abschlussfeier für den 20. Februar 2022. Die Wettkämpfe beginnen zwei Tage vor der Eröffnungsfeier mit den Vorrunden im Curling.

Das Vogelnest von 2008 bereitet sich auf 2022 vor

Das Vogelnest wird zum Erbe von Peking 2008 und hilft dabei, die Winterspor...

Olympisches Maskottchen und Emblem für Peking 2022

Ein riesiger Panda namens Bing Dwen Dwen (冰墩墩) ist das offizielle Maskottchen der Olympischen Winterspiele Peking 2022.

"Bing" bedeutet Eis und symbolisiert auch Reinheit und Stärke, und "Dwen Dwen" steht für Kinder. Das Maskottchen verkörpert die Stärke und Willenskraft der Athleten und wird dazu beitragen, den olympischen Geist zu fördern.

Das Emblem der Spiele basiert auf dem chinesischen Schriftzeichen für Winter, 冬. Es soll oben einem Eisläufer und unten einem Skifahrer ähneln, mit Chinas sanften Bergen, olympischen Austragungsorten, Skipisten und Eislaufbahnen in der Mitte.